Archiv für den Autor: Annemarie

Die tellows iphone App für Österreich!

Liebe tellows Freunde,

die iphone App „tellows pro Anruferkennung“ ist nun endlich auch in Österreich erhältlich! Mit der App könnt Ihr unbekannte Anrufer besser einordnen und bereits beim Klingeln erkennen wer anruft.

Mit über 11.000 als unseriös bewerteten Telefonnummern und über 1 Million Informationen zu den einzelnen Nummern greift tellows auf eine enorme Datenbasis zurück. Diese Informationen verarbeitet die App, um Euch rechtzeitig warnen zu können. Dafür werden im Telefonbuch 3 Kontakte angelegt – jeweils einen für die tellows Score 7, 8 und 9. In jedem Kontakt befinden sich dann alle Nummern zu der jeweiligen Score. Werdet Ihr nun von einer unseriösen Nummer angerufen, erscheint die dazugehörige Score sofort beim Klingeln. Ihr könnt somit also spontan entscheiden, ob Ihr den Anruf annehmen wollt oder lieber nicht.

Zudem bietet die App tolle Möglichkeiten nach Informationen für eine unbekannte Nummer zu suchen. Hierfür muss die Nummer nur kopiert und in die Suche eingegeben werden. Anschließend werden Telefonnummerntyp, Herkunft, Besitzer und Anrufergrund angezeigt. Falls die tellows Community bereits Kommentare zu der Nummer hinterlassen hat, werden auch diese angezeigt. Alternativ könnt Ihr mit der App bequem und schnell eigene Kommentare verfassen.

Falls Probleme auftreten, hilft Euch unser Support-Team natürlich sehr gerne weiter.

Über Anregungen und Kritik freuen wir uns!

Viel Spaß mit der App, wünscht das Team tellows.

Update: diese Version ist nicht mehr verfügbar. Die neue App „Caller ID & Spamschutz“ findet ihr in App Store.

Das Telekommunikationsgesetz

Im Kampf gegen Telefonbetrug und Telefonwerbung ist es sinnvoll, sich mit der aktuellen Rechtslage auszukennen. Tellows klärt heute auf, wie das österreichische Recht mit Werbeanrufen umgeht und welche Strafen bei Gesetzesbruch zu erwarten sind.
Geregelt sind Kaltanrufe, die sogenannten ColdCalls, im §107 des Telekommunikationsgesetzes (TKG). Dieses trat am 20. August 2003 in Kraft und löste das davor geltende Telekommunikationsgesetz von 1997 ab.

Laut §107 TKG sind jene Anrufe verboten, die zu Werbezwecken und ohne vorherige Einwilligung des Angerufenen durchgeführt werden. Bei Telefonanrufen dürfen die mitgeschickten Rufnummern zudem nicht unterdrückt oder manipuliert werden. Die genaue Formulierung sieht folgenden Wortlaut vor:

§ 107. (1) Anrufe – einschließlich das Senden von Fernkopien – zu Werbezwecken ohne vorherige Einwilligung des Teilnehmers sind unzulässig. Der Einwilligung des Teilnehmers steht die Einwilligung einer Person, die vom Teilnehmer zur Benützung seines Anschlusses ermächtigt wurde, gleich. Die erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden; der Widerruf der Einwilligung hat auf ein Vertragsverhältnis mit dem Adressaten der Einwilligung keinen Einfluss.
(1a) Bei Telefonanrufen zu Werbezwecken darf die Rufnummernanzeige durch den Anrufer nicht unterdrückt oder verfälscht werden und der Diensteanbieter nicht veranlasst werden, diese zu unterdrücken oder zu verfälschen.

Ein Werbezweck liegt dann vor, wenn das Ziel verfolgt wird, den Absatz von Produkten oder Dienstleistungen zu fördern. So kann man schon von verbotenen Anrufen sprechen, wenn lediglich ein Angebot unterbreitet werden möchte. Die Verletzung dieser Bestimmungen kann für Telefonkeiler bis zu 58.000 Euro Strafe mit sich ziehen (§109 (4) Nr. 8 TKG). Wird die Rufnummer verbotener Weise unterdrückt oder verfälscht muss bis zu 37.000 Euro Strafe gezahlt werden (§109 (3) Nr. 19a TKG).
Obwohl die Anrufe illegal sind, gelten abgeschlossene Verträge innerhalb dieser Telefonate nach österreichischem Gesetz als rechtskräftig. Neue Hoffnung zur Änderung und Verbesserung der Verbraucherrechte liegt deswegen in der EU-Verbraucherrechterichtlinie, von der wir bereits berichteten.

§107 TKG regelt aber nicht nur verbotene Werbeanrufe. Auch die Zusendung von Werbung auf elektronischem Wege, d.h. per E-Mail oder SMS, unterliegt diesem Paragraphen. So ist es verboten,
Werbung auf diesem Weg zu versenden, wenn der Zweck der Direktwerbung verfolgt wird oder die elektronische Post an mehr als 50 Empfänger gerichtet ist. Hier können Strafen bis zu 37.000 Euro ausgesprochen werden (§109 (3) Nr. 20 TKG).

Wird §107 TKG vermehrt nicht eingehalten, wird dies als Verstoß gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) interpretiert. Darauf stützend kann auf Schadensersatz und Unterlassung geklagt werden. Anzeigen bezüglich Verstöße gegen das TKG können beim jeweiligen Fernmeldebüro erstattet werden.

Sobald sich Änderungen im Telekommunikationsgesetz ergeben, werden wir Euch hier im tellows Blog darüber informieren!

Die neue Top3 der nervigsten Telefonnummern

Liebe tellows-Freunde,

wie immer erfahrt Ihr hier in dem tellows-Blog welche Telefonnummern in der letzten Woche am meisten genervt haben. Es handelt sich dieses mal um folgende Kandidaten:

1.) 01711288339 mit 6 Kommentaren und 3302 Suchanfragen, tellows Score: 5
2.) 0316412205 mit 6 Kommentaren und 2965 Suchanfragen, tellows Score: 5
3.) 05040203200 mit 3 Kommentaren und 3233 Suchanfragen, tellows Score: 5

Die nervigste Nummer der letzten Woche ist die 01711288339. Dass Verbraucher mit Anrufen von der gleichen Nummer Tag für Tag belästigt werden, ist leider nichts neues. Doch bei unserem Platz 1 wird eine nicht alltägliche Methode angewandt. Es handelt sich um eine Meinungsumfrage, bei der mit Strafen gedroht wird, wenn eine Beteiligung an der Umfrage abgelehnt wird. Das meldete uns gabi:

Werde von dieser nummer täglich angerufen. Immer wieder dieselbe nervige Befragung und bei nichtbeantwortung wird mit gesetzliche Strafen bedroht.

Wir können Euch nur raten, nicht auf diese Betrüger zu hören. Nehmt an keiner Telefonumfrage teil, wenn Ihr es nicht wollt! Genauso wenig müsst Ihr auf das Abo-Angebot unseres 2. Platzes eingehen. Anrufe von der Nummer 0316412205 aus Graz haben mit genau diesem Hintergrund letzte Woche stattgefunden. Nutzer berichten von belästigenden Methoden. So auch Pietro:

Oft wiederholte Anrufe, ohne dass der Anrufer sich gemeldet hätte – weder persönlich, noch auf dem Anrufbeantworter. Beim Abheben des Hörers wird aufgelegt bzw. ertönt nur mehr ein Freizeichen. Sehr seltsam!

Auch der 3. Platz hat in der letzten Woche vermehrt angerufen und dabei viele Verbraucher genervt. Es handelt sich ebenfalls um eine Meinungsumfrage. Die Anrufe erfolgen von der Nummer 05040203200. Alexander beschreibt ausführlich was die Umfrage thematisch umfasste:

War angeblich eine Meinungsumfrage für den ÖAMTC..

Folgende Fragen wurden gestellt.
– Bundesland
– Alter
– Haben sie gewusst das ÖAMTC Versicherungen hat
– Haben sie in den letzten 5 Jahren eine solche Versicherung woanders abgeschlossen
– Dürfen wir Ihnen E-Mails senden
– Wie oft versenden sie Private E-Mails

Mit den nervigsten Telefonnummern der folgenden Tage melden wir uns nächste Woche wieder! Bis dahin, seid vorsichtig am Telefon! Euer tellows Team

Die 3 nervigsten Telefonnummern der letzten Woche

Wie jede Woche präsentieren wir Euch auch heute wieder die Top 3 der Telefonnummern, die Euch in den letzten Tagen am meisten belästigt haben:

1.) 0316908039105 mit 8 Kommentaren und 2497 Suchanfragen, tellows Score: 7
2.) 0743559056 mit 1 Kommentaren und 850 Suchanfragen, tellows Score: 7
3.) 0187722521820 mit 2 Kommentaren und 3883 Suchanfragen, tellows Score: 6

Bei einem Anruf von unserem 1. Platz, der Nummer 0316908039105 aus Graz, meldet sich Herr „Moser“. Es soll sich laut den tellows-Nutzern um einen Keileranruf der agressiven Sorte handeln. Der Anrufer verlangt den Chef wegen eines Projektes zu sprechen. Dieses Projekt sieht anscheinend vor, verschiedene Produkte zu verkaufen. Unsere Nutzerin Sekretärin meldet:

Hr. Moser möchte den Chef bzgl. eines Projekts sprechen – gibt keine genaueren Daten bekannt trotz Nachfrage. Bei Rückruf ist die Nummer besetzt. Ich glaube auch, dass das wieder ein Keileranruf ist.

Platz 2 belegt 0743559056 aus Sankt Valentin. Auch hier sollen laut Nutzer Claudia Abnehmer für Produkte gefunden werden:

Die Nummer gehört zu Wenatex in der Westbahnstr 4 in St.Valentin. Wollen einem was verkaufen… Ich habe aufgelegt

Wenn Euch die Nummer 0187722521820 anruft, habt Ihr es mit unserem Platz 3 zu tun. Hier müsst Ihr äußerst vorsichtig vorgehen, da es sich höchstwahrscheinlich nicht wie angekündigt um eine Umfrage handelt. Es wird vielmehr versucht, Eure persönlichen Daten auszuspähen. Dem Hinweis von Nutzer calle sollte deswegen unbedingt gefolgt werden:

Unter dieser Rufnummer werden angebliche Dienste und Umfragen im Namen der T-Mobile durchgeführt.
Tatsächlich ist diese Rufnummer aber NICHT der T-Mobile zugeordnet und T-Mobile versichert, dass auch kein Unternehmen mit derartigen Anrufen beauftragt wurde.
Reagieren Sie keinesfalls mit einem Rückruf! …

Wir wünschen Euch eine belästigungsfreie Woche und melden uns natürlich bald wieder!

Euer tellows Team!

Das Wochenupdate der nervigsten Telefonnummern aus der letzten Woche

Hallo liebe Tellows Freunde,

in der letzten Woche haben Euch folgende drei Nummern am meisten genervt:

1.) 066488655331 mit 1 Kommentaren und 1482 Suchanfragen, Tellows Score: 9
2.) 0720103514 mit 5 Kommentaren und 7939 Suchanfragen, Tellows Score: 7
3.) 031620025 mit 4 Kommentaren und 4121 Suchanfragen, Tellows Score: 6

Bei Platz Nummer 1 handelt es sich um die Nummer 066488655331, die mit einem Score von 9 und damit als total unseriös bewertet wurde. Nutzer Zorro MP berichtet uns über seine Erfahrungen mit dem Anrufer, nach denen wir es mit aggressiver Werbung zu tun haben.

Firma hat sowieso Gerichtsverfahren am Hals.
Ist eine Pyramidenorganisation, die nicht nur Kunden aber auch (ehem.) Mitarbeiter beschädigt.

Platz 2 geht an 0720103514 mit einem Tellows Score von 7. Laut den Tellows-Nutzern geht der Anrufer immer nach dem gleichen Muster vor. Er fragt nach einer bestimmten Person und wenn diese nicht verfügbar ist, legt er sofort auf. Was er damit bezweckt ist fraglich. Nutzer Poncho vermutet einen Lotterie-Anbieter hinter der Nummer und rät:

Handelt sich hier um einen „Lotterie“-Abzocker. Nummer wegdrücken oder Anruf nicht entgegennehmen. Weshalb bieten eigentlich die Telefongesellschaften nicht den kostenlosen Sperrservice für solche Nummern an? Automatische Vermittlung und die verrücktesten Features sind doch auch machbar?!?!?

Auch die Nummer 031620025 hat diese Woche mächtig genervt. Sie belegt den 3. Platz mit einem Score von 6. Offensichtlich herrscht Uneinigkeit unter den Tellows-Nutzern wer hinter dieser Nummer steckt. Fest steht aber, dass sie sich belästigt fühlen. Der Name von Nutzer GenervtVonCallCenterAnrufen ist Programm:

legte jedesmal auf, als ich abhebte. Steht seither auf meiner Sperrliste

So viel zu letzter Woche. Bis zum nächsten Mal,

Euer Tellows Team

Neue Hoffnung durch die EU-Verbraucherrechterichtlinie

Die Novelle des Konsumentenschutzgesetzes von 2011 brachte leider nicht die erwünschte Eindämmung unerwünschter Telefonwerbung. Das zeigten die Ergebnisse von diversen Umfragen, unter anderem vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz oder von dem Verein für Konsumenteninformation.

Werbeanrufe, die ohne Einverständnis oder mit unterdrückter Rufnummer durchgeführt werden, sind bereits jetzt schon verboten. Unternehmen fühlen sich daran jedoch nicht gestört. Sie holen sich eine Zustimmung der Verbraucher oft ohne deren Wissen über das Kleingedruckte auf Gewinnspielkarten oder im Internet. Eventuell anfallende Geldstrafen sind zu niedrig, um Unternehmen von den Cold Calls abzuhalten.

Die EU-Verbraucherrechterichtlinie soll jetzt helfen. Theoretisch müsste Österreich diese nicht berücksichtigen, jedoch soll dadurch das Verbraucherschutzniveau gesteigert werden. Bis spätestens Ende 2013 soll die Richtlinie in Österreich umgesetzt werden. Dadurch kommt es zu einer Verschärfung der Rechtslage bezüglich am Telefon abgeschlossener Verträge. Eine schriftliche Bestätigung wird dann künftig notwendig sein, d.h. das Unternehmen muss den am Telefon besprochenen Vertrag dem Verbraucher schriftlich zukommen lassen. Der Verbraucher muss seinen Willen daraufhin nochmals schriftlich bestätigen.
Das Verbraucherrechte-Richtlinien-Umsetzungsgesetz (VRUG) soll die nach der Richtlinie geänderten Gesetzesbereiche neu regeln. Damit können Verbraucher wieder hoffen, dass unerlaubter Telefonwerbung endlich der Riegel vorgeschoben wird. Wir werden Euch über die Entwicklung dieses Gesetzes natürlich weiter informieren!

Quelle: help

Die neue Top 3

Hallo liebe Tellows-Freunde,

Hier könnt Ihr sehen, welche 3 Nummern Euch in der letzten Woche am meisten genervt haben:

1.) 06504340684 mit 3 Kommentaren und 1765 Suchanfragen, Tellows Score: 6
2.) 031641220503 mit 10 Kommentaren und 11824 Suchanfragen, Tellows Score: 7
3.) 06646810181 mit 3 Kommentaren und 2976 Suchanfragen, Tellows Score: 7

Die Top 3 wird von der Nummer 06504340684 angeführt. Wie letzte Woche handelt es sich bei unserem „Gewinner“ um ein Meinungsforschungsinstitut. Die Angerufenen wurden gebeten, bei einer Umfrage zum Thema Heizen mitzumachen, wie uns Nutzer Gerald mitteilte:

Angeblich eine Meinungsumfrage zum Thema Heizen. Habe Teilnahme abgelehnt.

Platz 2 geht an die Nummer 031641220503, die Ihr fast 12000 mal gesucht habt. Offensichtlich nicht ohne Grund: Tellows-Nutzer berichten von Telefonterror. Mehrmalige Anrufe am Tag kommen bei dieser Nummer anscheinend nicht selten vor. Dank Euch wissen wir auch wer hinter dieser Nummer steckt. Es ist ein Callcenter, das im Auftrag der Kleinen Zeitung anruft. Vorsicht also bei dem Abschluss von eigentlich ungewollten Abos! Isso berichtet:

rufen in der Woche sicher 7-8 mal an. habe die nummer sperren lassen. möchte sowieso gerne wissen wo die meine private geheimnummer herhaben.. soviel zum thema datenschutz..

Bei dem Platz 3 dieser Woche haben wir es mit SMS von der Nummer 06646810181 zu tun. Diese SMS enthalten PIN-Codes, die das Anmelden auf der Internetseite eines Telefonanbieters vorsehen. Merkwürdig nur, dass auch Leute diese SMS erhalten, die offenbar nichts von dieser Internetseite wissen. So sagt pibi zum Beispiel:

SMS mit PIN-Codes – Nummer ist mir unbekannt

Mal schauen welche Nummern Euch nächste Woche belästigen!
Bis dahin, Euer Tellows-Team

Meinungsforschungsinstitute nerven diese Woche am meisten!

Hallo liebe Tellows-Freunde,

eine Woche ist schon wieder um – Zeit also, Euch die neue Top 3 der nervigsten Telefonnummern in Österreich zu präsentieren. Wie immer habt Ihr mit Euren Aufrufen und Kommentaren bestimmt, welche Nummer auf welchem Platz gelandet ist. Und so wurde entschieden:

1.) 4312676212 mit 11 Kommentaren und 12673 Suchanfragen, Tellows Score: 6
2.) 073290353 mit 12 Kommentaren und 10399 Suchanfragen, Tellows Score: 6
3.) 017991994300 mit 13 Kommentaren und 18164 Suchanfragen, Tellows Score: 7

Auf dem 1. Platz landete mit über 12.000 Suchanfragen die Nummer 4312676212. Es handelt sich laut den Nutzern von Tellows um ein Meinungsforschungsinstitut, das Euch für eine Umfrage akquirieren möchte. Lästig erscheint dabei, dass zu unmöglichen Zeiten angerufen wird und dass es trotz Ablehnung in regelmäßigen Abständen immer wieder versucht wird.

mccritics ist skeptisch:

finde es höchst unseriös, da ich persönlich eine geheimnummer habe, die ich nie an diese organisation weitergegeben habe. trotzdem werde ich seit einiger zeit regelmäßig von dieser nummer mitten in der nacht (im ausland) angerufen!

Der zweite Platz geht diese Woche an 073290353. Auch hier handelt es sich augenscheinlich um ein Meinungsforschungsinstitut. Allerdings sind die Tellows-Nutzer sich nicht sicher, ob nicht doch eine Kostenfalle dahinter steckt.

ein user berichtet:

Habe rückgerufen. Freundliche Stimme sagte: „Wir sind ein Meiningsforschungs Institut. Einer unserer Mitarbeiter hat versucht, sie zu erreichen. Danke für ihren Rückruf.Man wird eventuell versuchen, sie nochmals anzurufen“
Dies war der 3. Anruf bei uns. Immer wieder bei Abnehmen des Hörers wurde aufgehängt. Ist das eine Abzocknummer, die in dem Moment, wo man rückruft, hohe Kosten verrechnet?

Auch mit dem 3. Platz haben wir es mit einem Meinungsforschungsinstitut zu tun. Die Telefonnummer 017991994300 wurde über 18.000 mal von Euch gesucht.

Alabastra stellt fest:

Nervig! Rufen immer und immer wieder an.

Falls Ihr in der nächsten Woche wieder von Umfragenanfragen oder anderen Sachen am Telefon belästigt werdet, berichtet Eure Erfahrungen doch einfach wieder hier!

Bis dahin,

Euer Tellows-Team

Eine Erhebung zu unerwünschten Telefonanrufen vom BMASK

Eine Studie des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) des letzten Jahres zeigt, dass unerwünschte Werbeanrufe nach wie vor ein zentrales Verbraucherthema darstellen. Anlass stellte wie schon im Jahr 2010 der Fraud Prevention Month dar. In diesem Zusammenhang organisierte das BMASK zusammen mit dem Verein für Konsumenteninformation eine landesweite Umfrage, die Österreichern erneut die Möglichkeit gab, ihre Erfahrungen mit unerbetenen Telefonanrufen zu äußern. Damit sollte nicht zuletzt überprüft werden, ob die Novelle des Konsumentenschutzgesetzes von 2011 wirklich die erzielte Eindämmung von unerwünschter Telefonwerbung bewirkt hat.

Die 17 Fragen des entwickelten Fragebogens konnten insgesamt 2,5 Monate lang beantwortet werden. Die Beteiligung war enorm. Von den 1301 ausgefüllten Bögen konnten 1017 für die Auswertung verwendet werden.

Ergebnisse
Die Studie zeigt, dass Anrufe bezüglich Gewinnspiele und Lotterien mit 52,51% den deutlich stärksten Anteil aller vertretenen Branchen einnehmen. Hier kann man auf tellows sehen, dass auch Ihr in der Vergangenheit sehr viele Telefonnummern als Gewinnspiel markiert habt. Telefondienstleistungen wurden in der Studie mit 14,45% am zweithäufigsten genannt. Mehr als die Hälfte der Befragten (58%) fühlten sich während des Gespräches bedrängt. Bei jedem vierten Anruf hat sich der Anrufer bzw. das Unternehmen nicht vorgestellt. Von so einem Fall berichtete auch FlowerXX für die Telefonnummer 0930322951210:

Die Anruferin hat bei uns betr. eines Gewinnspiels angerufen und wollte Auskunft von mir. Sie hat sich nicht vorgestellt…was soll das eigentlich? […]

Erschreckend ist zudem, dass obwohl eine Unterdrückung der Rufnummer verboten ist, nur bei 45% der in der Studie berücksichtigten Fälle eine Rufnummer angezeigt wurde. Offensichtlich agieren die Anrufer hier gesetzeswidrig und sind selbst durch eine drohende Geldstrafe von bis zu 37.000 € nicht abgeschreckt. Über eine unterdrückte Nummer berichtete auch MrGenervt (03324751338):

Ein Hr. Reuter der Agentur „Terpefon“ rief im Auftrag von Vodafone an, um einen Handy- und Internetflatratevertrag zu verkaufen. Telefonnummer war unterdrückt! Die obenstehende hat er angeblich aus einem Schreiben seiner Agentur abgelesen. Möglicherweise eine erfundene Nummer? Auch wüsste er den genauen Namen seiner Agentur nicht, da er erst seit kurzem dort arbeiten würde. Frechheit!

Eine Einwilligung für den Werbeanruf lag in der Studie sogar nur bei 10% der Anrufe vor.

Fazit
Durch die Ergebnisse der Umfrage wird deutlich, dass unerwünschte Telefonwerbung nach wie vor trotz der Novelle des Konsumentenschutzgesetzes an der Tagesordnung steht. Es scheint also Bedarf zu bestehen, die Rechtslage dahingehend weiter zu verändern. Der tellows Blog wird Euch auf dem Laufenden halten!

Quelle:
www.konsumentenfragen.at